N E W S   RSS Newsfeed  
    Kombination aus Skifliegen und Wasserski-Springen
KOSCH Bernhard | 20.08.17

Mit dem Comeback des Skiflug-Weltcups am Kulm von 12. bis 14. Jänner 2018 ist Österreich einmal mehr Aushängeschild für Begeisterung und sportliche Topleistungen. Im Rahmen des Austrian Youth Cups im Wasserski in Steyregg und der Skiflugbewerbe am Kulm gibt es erstmals in der Geschichte eine Kombinationswertung von Skifliegern und Wasserski-Springern. Der KULMINATIONS-Cup soll jungen Sportlern die Möglichkeit geben, mit Topstars in Berührung zu kommen.

Am 26. und 27. August fand in Steyregg der Austrian Youth Cup im Wasserski statt. Für einige junge Wasserski-Springer hatte der Bewerb am Salmsee noch einen zusätzlichen Anreiz. Denn die besten acht der U12-, U14- und U17-Wasserspringer/Innen wurden den besten Skifliegern der Welt für eine Kombinationswertung zugelost. Mit dabei sind Stefan Kraft, Andreas Wellinger, Kamil Stoch, Michael Hayböck, Noriaki Kasai, Peter Prevc, Simon Ammann und Gregor Schlierenzauer.

Im KULMINATIONS-Cup werden die Weiten des Austrian Youth Cups und des ersten Skiflugbewerbs am Kulm zusammengezählt. Das Beste der acht Zweier-Teams gewinnt. Im Rahmen des zweiten Skiflugbewerbs werden die Top-Drei in der Pause zwischen erstem und zweitem Durchgang vor Tausenden von Zuschauern geehrt.

KULMINATION unterstützt junge Sportler

„Wir wollen im Rahmen unserer KULMINATIONS-Bewegung jungen, engagierten Sportlern die Möglichkeit geben, mit Top-Stars in Berührung zu kommen, damit sie mit Inspiration und Fleiß weiter ihren Weg gehen“, sagt Hubert Neuper, der im Hinblick auf das Comeback des Skiflug-Weltcups am Kulm das Netzwerk KULMINATION ins Leben gerufen hat. „KULMINATION ist eine Plattform für visionäre Menschen, eine Wertegemeinschaft, die wichtige Projekte aus Sport, Kultur und Gesellschaft fördert und ihnen zu neuen Höhenflügen verhilft. Wir haben es uns zum Auftrag gemacht, Begeisterung, Fleiß und Mut von jungen Sportlern zu fördern“, erklärt der ehemalige Skisprung-Gesamtweltcupsieger.

Außerdem soll KULMINATION eine gemeinsame Stimme für gute Rahmenbedingungen bei der Organisation von Events sein. Veranstaltungen, die Werte wie Zusammenhalt, Fleiß, Mut, Begeisterung, Ehrlichkeit und Tradition verkörpern, sollen unterstützt werden – als Visitenkarten für Österreich und für die Stärkung der Wirtschaft.
„Die Tradition Wasserski in Österreich besteht seit vielen Jahrzehnten. Zahlreiche Verein setzen sich mit viel Engagement dafür ein, dass junge Sportler in Verbindung mit wichtigen Werten kommen und diese nach außen transportiert werden. Deshalb haben wir uns entschlossen, im Rahmen unserer KULMINATIONS-Bewegung junge Wasserskisportler zu unterstützen und sie in die Öffentlichkeit zu bringen. Außerdem bietet es sich an, eine Teamwertung aus Wasserspringen und Skifliegen zu machen“, so Neuper.

Die Teams und der Stand des KULMINATIONS-Cup nach dem 1. Bewerb in Steyregg:
1. Luca Rauchenwald (K) mit Peter Prevc (SLO) - 809,21 Pkt.
2. Alissa Lexer (K) mit Michael Hayböck (AUT) - 809,20 Pkt.
3. Alexander Gschiel (OÖ) mit Stefan Kraft (AUT) - 781,42 Pkt.
4. Pia Mattersdorfer (K) mit Simon Amann (SUI) - 739,62 Pkt.
5. Theresa Schmidberger (OÖ) mit Kamil Stoch (POL) - 673,56 Pkt.
6. Samuel Hinteregger (K) mit Noriaki Kasai (JPN) - 609,29 Pkt.
7. Lilly Juvan (K) mit Andreas Wellinger (GER) - 471,70 Pkt.
8. Vincent Ahammer (OÖ) mit Gregor Schlierenzauer (AUT) - 481,71 Pkt.

  >> detail

 
  Bericht des BTV über die Austrian Open
Miguel Werner Daxner | 20.07.17

Link zum BTV Bericht

Der Bericht des BTV von Ivanca Schneeberger - Unter anderem im Interview mit Andreas Weichhart (WLU Fischlham), dem Dritten der Mevisto Austrian Open, der am Wochenende bei den Staatsmeisterschaften in Lendorf zu Gold springen will. Schärfster Widersacher: Der Kärntner Claudio Köstenberger. Beide zählen auch zu den Top-Springern der Mevisto Europameisterschaft in Fischlham (20.-23.9

 

  >> detail

 
  Österreichs Wakeboarder und Wakeskater führen das Worldranking an!
STORCH Thomas | 02.03.17

Die neue Saison steht schon vor der Tür, da erreichen uns noch erfreuliche Nachrichten der letzten Saison. Timo Kapl hat bei den Wakeboardern am Cabe das letze Jahr als NUMMER 1 im Worldranking in der Klasse Open Men abgeschlossen und sein Teamkollege Phillip Turba bestätigt die Topleistungen des Austrian Wakeboard Teams mit Platz 4!

Ebenso beeindruckend sind die Leistungen im Wakeskaten. Auch hier führt ein Österreicher das Worldranking in der Klasse Open Men an. David Lang ist die neue Nummer 1 im Worldranking der Wakeskater!

Alle Ergebniss unter www.cablewakeboard.net

 

Herzliche Gratulation.

  >> detail

 
-- Seite 2 von 2 --
<<-First <-Previous